Unsere Instrumente


Der Fanfarenzug Leipzig musiziert mit den klassischen Instrumenten eines Naturfanfarenzuges: Es-/B-Umschaltfanfare, Hochtrommel und Marschtrommel. Hier ein paar kurze Infos zu unserer Besetzung:
 

 

 

Die Fanfare (Naturtrompete)

Bei der Fanfare handelt es sich um eine ventillose Bauform der Trompete, deren Ursprünge sich Jahrtausende in unserer Geschichte zurück verfolgen lassen. Die unterschiedlichen (Natur-) Töne werden ausschließlich durch die richtige Atmung und die Lippen des Spielers moduliert - daher die Bezeichnung "Naturtöne" und "Naturtrompete".

 

Die Fanfaren in unserem Verein erklingen in den Tonarten Es- und B-Dur (Umstellung der Tonart erfolgt über ein Ventil) sowie in verschiedenen Stimmgruppen. Die so genannten "Oberstimmen" sind meist melodieführend und spielen in den oberen Tonlagen, während die "Unterstimmen" begleitend in den unteren Tonlagen spielen.

 

Die Hochtrommel (Tom-Tom)

...ist eine ca. 50 cm hohe, beidseitig mit einem Fell bespannte Trommel mit Holzkorpus. Sie erzeugt einen tiefen, dumpfen Klang und ist - wie die Marschtrommel - auch im Schlagzeugset zu finden. Die Hochtrommel wird in unserem Verein ausschließlich von Mädchen und Frauen gespielt.

 

Gemeinsam mit den Marschtrommlern bilden die Tom-Toms den Rhythmusbereich des Fanfarenzuges. Besondere Aufmerksamkeit kommt den Hochtrommlerinnen durch ihr charakteristisches Paradespiel mit den Trommelstöcken zu, weshalb sie auch in der ersten Reihe des Zuges stehen.

 

 

 

 

Die Marschtrommel (Snare, Kleine Trommel)

...besteht aus einem Korpus, der meist aus Holz oder Metall gefertigt ist, und einem Schlag- und Resonanzfell. Der typische Sound der Marschtrommel, die Bestandteil eines jeden Schlagzeugs ist, wird durch einen über das Resonanzfell gespannten Federteppich erzeugt.

 

Das Spiel auf der Marschtrommel wird darüber hinaus bereichert durch den Einsatz verschiedener Perkussionsinstrumente, wie Glocken und Bongos, die zum Teil mit am Instrument montiert sind. Im klassischen Naturfanfarenzug werden die Marschtrommeln überwiegend von Jungs und Männern gespielt, die gemeinsam mit den Hochtrommlerinnen die Rhythmusgruppe des Klangkörpers bilden.

 

Der Stabführer (Tambourmajor)

Der Tambourmajor war im Mittelalter der Anführer der Trommler, die die Armeen auf dem Schlachtfeld anführten. Hierbei dirigierte er die Trommler mit einem etwa hüfthohen Holzstab.

 

Im Fanfarenzug ist der Stabführer der musikalische Leiter (wie der Dirigent in einem Orchester) während der Auftritte und Repräsentant seines Vereines, z.B. bei Auszeichnungen. Die Ausbildung zum Stabführer setzt bei uns mehrjährige Spielpraxis auf mindestens einem der Instrumente voraus sowie grundlegende musiktheoretische Kenntnisse und die intensive Auseinandersetzung mit den musikalischen und choreographischen Anforderungen.

 
Joomla Template by Joomla51.com